INTERVIEW | Nachhaltige Nachtwäsche, die auch für den Alltag, fürs Büro und für eine Yoga-Session geeignet ist

Ob am Tag oder in der Nacht, die Designs von Angels Ambition sind flexibel und nachhaltig noch dazu. 2016 in Passau wurde Angels Ambition von Karin Schönbuchner gegründet. Die erzählt uns mehr über ihr Label in unserem Interview.

Nachhaltige-Mode.de: Frau Schönbuchner, bitte stellen Sie uns ihr Label einmal kurz vor.

KARIN SCHÖNBUCHNER: Angels Ambition fertigt hochwertige Mode in limitierten Stückzahlen ausschließlich in Deutschland und Österreich. Nachhaltige Mode und Massenmode widersprechen sich meiner Meinung nach, ökologische Mode muss einzigartig und qualitativ perfekt umgesetzt sein.

Woraus setzt sich die Angels Ambition Kollektion zusammen?

Unsere Kollektion umfasst mittlerweile die komplette Produktpalette vom Blazer, der natürlich geeignet ist für den Arbeitsalltag- über die Leggings zum Yoga und bis zum Kleid, welches beidseitig zu tragen ist. Multifunktionalität spielt in unserer Kollektion eine große Rolle- die Einsetzbarkeit von Kleidung für mehrere Zwecke reduziert den Bedarf an Kleidung.

Ihre Designs kann frau/man sowohl tagsüber tragen, als auch abends als Nachtwäsche, wie schaffen Sie den Spagat zwischen leger und bürotauglich?

Viele unserer Modelle sind Tag und Nacht tragbar.

Wie können Sie eine umweltverträgliche Herstellung der Angels Ambition Produkte garantieren?

büromode und nachtwäsche

Unsere Kleidung wird überwiegend gefertigt aus Baumwolle, die GOTS zertifiziert ist – dies bedeutet, dass der Herstellungsprozess sowohl ökologisch, als auch nach ethischen Gesichtspunkten zertifiziert wird. Außerdem kommen neuartige Materialien wie Leder aus Ananasblättern, Jersey aus Seealgen, oder Tencel (Lenzing closed loop) zum Einsatz. Unsere Produktionsstätten sind in einem Umkreis von max. 250 km, unsere Hauptproduktionsstätte ist 60 km von unserem Büro entfernt. Die Strecke in unsere Näherei legen wir mit unserem Plug-in Hybrid zurück- so verursachen wir so wenig CO² wie nur möglich

Angels Ambition arbeitet regional, die Ware wird in Deutschland hergestellt. Schränkt Sie das in irgendeiner Weise ein, z.B. bei der Wahl der Materialien?

Unsere Materialien beziehen wir überwiegend von deutschen Herstellern und Händlern, teilweise produzieren diese noch in Deutschland, teilweise kommen die Stoffe aber auch aus der Türkei oder Portugal.

Und ja, dieser Fokus im Einkauf auf Deutschland und Europa schränkt uns schon etwas ein, einige Materialien wie z.B. Leinen kommen überwiegend aus China, weswegen wir bis heute kein Leinen im Einsatz haben. Außerdem sind Stoffe und Zutaten die wir beziehen, oftmals teurer als asiatische Ware, auch auf Grund des geringeren Einkaufsvolumens, wir kaufen einfach nicht so riesige Mengen ein – sonst wären unsere Produkte nicht mehr exklusiv.

Auf Ihrer Homepage findet man ein Textillexikon. Was hat es damit auf sich?

büromode und nachtwäsche

Mit dem Textillexikon wollen wir unsere Kunden über Materialien oder Fachwörter aus der Bekleidungsbranche informieren. Wir wollen Klarheit schaffen und haben keine Geheimnisse – Transparenz sehen wir in jedem Fall als Teil unserer Unternehmensstrategie. So kann sich jeder Kunde informieren – zum Beispiel darüber, was es mit Tencel auf sich hat.

Welcher Aufgabe haben sich die Engel von Angels Ambition verschrieben?

Als Teil der Bekleidungsbranche für eine bessere ökologische Zukunft zu stehen – für natürliche Materialien, die in jedem Fall frei von Schadstoffen sind und Plastikvermeidung. Wir stehen für transparente Lieferketten – wenn uns jemand fragt, wo unsere Kleidung genäht wurde, dann sagen wir das auch, weil wir es wissen.

büromode und nachtwäsche nachhaltig

Was sind Ihre Ambitionen für die Zukunft?

Wir werden auch in Zukunft die Augen offen halten nach neuen, nachhaltigen Materialien, die ökologisch abbaubar sind. Es gibt extrem spannende Ansätze wie Fasern auf Milchsäurebasis oder Seealgen. Im Moment arbeiten wir an einem neuen spannenden Projekt, bei dem wir alte Webkunst aus dem Nepal und Pflanzen-Färbung aus Österreich kombinieren. Und wir werden immer dafür kämpfen, dass Endverbraucher verstehen, wie dringend nötig es ist, dass überall auf der Welt existenzsichernde Löhne bezahlt werden.

Ein Beitrag von: Marlit Kumpf
Bilder: Angels Ambition

Lies auch: Mamma Mia, du siehst aber gut aus!

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: nachhaltigemode.de

Hinterlassen Sie eine Antwort