Nachhaltige Loungewear, die gemütlich und saisonal unabhängig ist

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

INTERVIEW | Loungewear, die nicht nur bequem, sondern auch nachhaltig ist? Lori verbindet Tragekomfort und Umweltbewusstsein mit nachhaltiger Homewear.

Kaum zuhause angekommen nach einem anstrengenden Tag wird als erstes das unbequeme Outfit oder die Business-Kleidung ausgezogen und durch Homewear ausgetauscht. Bei Homewear muss es aber nicht immer der Jogginganzug aus der Fast-Fashion Industrie sein. Das innovative Fashionlabel Lori schafft einen Spagat zwischen Umweltbewusstsein, Fairness und schöner, saisonal unabhängiger Loungewear – für die perfekte und gewissenhafte Entspannung.

Mehr über die Mission von Lori, was die nachhaltige Homewear der Marke so besonders macht und auf welche Zertifizierungen Wert gelegt wird, erfährst du im Interview mit Gründerin Marina Rauen.

Nachhaltige-Mode.de: Marina, Lori ist achtsam gegenüber Körper, Geist und Umwelt. Wie spiegelt sich dies in eurem Unternehmen wider?

Marina: Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Schon seit über zehn Jahren verleiht uns unsere Vision den notwendigen Antrieb und durchdringt unseren Alltag. Mitgefühl für Mitarbeiter und Umwelt ist der Kern.

Vieles passiert so selbstverständlich – Ökostrom nutzen, Verpackungsmüll einsparen und sich Zeit nehmen für Entspannung und Sport. So verfolgen wir unsere Lori Idee.

Lori bietet nachhaltige Loungewear zum Wohlfühlen, Kuscheln und Schlafen an. Beschreib einmal das Angebot und die besonderen Eigenschaften eurer Loungewear.

Lori ist Loungewear made in Germany, aus 100% Bio-Baumwolle, in kleiner Auflage produziert und raffiniert geschnitten. Gemütlich und saisonal unabhängig tragbar – mit dem Potential zum Lieblingsteil. Die nachhaltigen Kleidungsstücke sind sportlich, leger, gemütlich und raffiniert. Die Schnittführung unserer Jersey Kollektion will nicht modisch saisonal sein, sondern z. B. deine Füße auf der Couch warmhalten. Man könnte sagen Funktionskleidung für Daheim – mit Stulpen für kalte Füße.

Die gemütliche Loungewear von Lori in Aktion. (Bild: Lori)

Ihr verwendet ausschließlich zertifizierte Materialien für eure nachhaltige Loungewear. Womit ist eure Kleidung zertifiziert und was sagt das über sie aus?

Unsere Kleidung besteht aus Bio-Baumwolle, die GOTS zertifiziert ist. So wird nicht nur auf ökologischen Anbau geachtet, sondern auch auf die soziale Verantwortung in der Herstellung. Gummibänder und Heat-Transfer-Labels sind OEKO-TEX 100 zertifiziert. Lori Label, Garn und Kordel bestehen aus 100% Baumwolle. Wir achten auf die Herkunft, beziehen alles aus Europa, um die Wege kurz zu halten. Größtenteils wurden die Stoffe z. B. in einer deutschen Färberei gefärbt. Genäht wurden die Teile in einer kleinen Näherei in Bayern.

Was haben eure zertifizierten Materialien mit einem guten Schlaf zu tun?

Naturmaterialien ohne schädliche Substanzen, die direkt auf der Haut aufliegen, die wir noch dazu in einer Zeit tragen, in der sich der Körper erholt, sind natürlich in Verbindung mit unseren besonderen Schnitten enorm wertvoll.

Ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass Mensch und Natur nicht unter der Herstellung der gemütlichen Lori Teile gelitten haben – da schläft es sich gleich doppelt gut.

Warum genau bist du so überzeugt von Bio-Baumwolle und ihren Eigenschaften? Hältst du den Stoff für die aktuell nachhaltigste und ressourcenschonendste Alternative?

Bio-Baumwolle ist auf jeden Fall eine Verbesserung im Vergleich zu konventionell angebauter Baumwolle. Schön ist, dass es ein reines pflanzliches Naturprodukt ist, das nicht mit Kunstfasern gemischt ist und daher auch beim Recycling einfacher zu handhaben ist.

Seit unserem Markteintritt 2012 sind einige Jahre vergangen und es hat sich in der nachhaltigen Textilbranche vieles getan. Wir werden für uns prüfen, ob es weiterhin das ‘optimale’ Material für unsere Kollektion ist – bisher war es das.

Wir sind offen für neue Entwicklungen. Es steht noch nicht fest, wie eine neue Kollektion aussehen könnte. Die letzten Jahre ist viel Energie in unser Familienleben geflossen, was auch sehr schön ist.

Lori-Stulpen gegen kalte Füße. (Bild: Lori)

Wie läuft das Herstellungsverfahren bei Lori genau ab? Nimm uns einmal mit von der Idee eines neuen gemütlichen Kleidungsstücks bis hin zu seiner Fertigung.

Am Anfang steht ein Bedürfnis, z. B. nach einem kuscheligen Oberteil, das auch nach dem 5. Mal tragen noch nicht unangenehm nach Schweiß riecht. Ein Anliegen, das nicht nur dem/der Träger*in zugutekommt, da seltener gewaschen werden muss, sondern auch das Teil langlebiger gemacht und durch die eingesparte Waschung die Umwelt geschont wird. Die Lösung liegt ganz simpel in der Schnittführung, die in diesem Fall einen weiten Bogen um die Achsel macht.

Es wird getüftelt, Stoff ausgewählt und zugeschnitten, anprobiert, gewaschen, Probe geschlafen und der Schnitt wird definiert. Es werden Größen festgelegt, Farben und Zutaten ausgewählt, und dann geht es in die Produktion.

Welche Pflege-Tipps hast du, damit die Lori-Loungewear möglichst lange hält und gemütlich bleibt?

Ja, Bio-Baumwolle ist kein Zauberstoff, der mehr aushält, als konventionelle Baumwolle. Aber ein wertvolles Lori-Teil will man ja auch pfleglich behandeln. So selten und schonend waschen, wie möglich und das gute Stück nicht zu klein kaufen. Unsere Loungewear ist größtenteils oversized geschnitten, sodass das typische Einlaufen der Baumwolle keine Rolle spielt.

Gibt es aus deiner Sicht noch Aspekte an Lori, die zukünftig optimiert werden können, um noch nachhaltiger zu handeln?

Klar, die gibt’s immer. Wir handeln schon mit bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem muss man sich immer weiterentwickeln und ein Punkt den wir bei Lori in Zukunft noch gerne mehr verfolgen wollen, ist die Unterstützung lokaler Arbeitskräfte und die Vernetzung mit regionalen Anbieter*innen – die Vision für unser Zusammenleben und für die Zukunft unserer Kinder.

Vielen Dank für das spannende Interview liebe Marina!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Lori stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Upcycling Accessoires sind absolut im Kommen. Lies hier mehr dazu: Vom Fischernetz zum Accessoire: Rette die Meere mit Bracenet

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: Nachhaltige-Mode

Hinterlassen Sie eine Antwort