Nachhaltige Pyjamahosen für die ganze Familie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

INTERVIEW I Gemütlich und funktional – Eigenschaften, die man sich für eine Pyjamahose wünscht. Das Label Pajama-Day setzt einen oben drauf und bietet nachhaltige Pyjamahosen für die ganze Familie.  

In welchen Klamotten wir stecken, hat einen Einfluss auf unsere Gesundheit – so auch bei der Kleidung in der wir schlafen. Das wurde auch der Gründerin der Marke Pajama-Day Karin Lugger bewusst, als ihr Sohn aufgrund falscher Schlafbekleidung noch mehr unter seiner Neurodermitis litt. Aus der Idee entstand eine Marke, die heute nachhaltige slim-fit Pyjamahosen für die ganze Familie anbietet.

Mehr zu Pajama-Day, die Besonderheiten der nachhaltigen Pyjamahosen und was sie ressourcenschonender und umweltbewusster macht, erfährst du im Interview mit Karin.

Nachhaltige-Mode.de: Karin, Pajama-Day ist dein Unternehmen und entstand aus dem Gedanken eine slim-fit Pyjamahose für die ganze Familie haben zu wollen. Wie genau entstand daraus dann deine heutige Marke?

Karin: Eigentlich hatte ich nicht vor mich mit Pyjamahosen selbständig zu machen. Aber wie das Leben so spielt, durfte ich durch die Neurodermitis meines Sohnes lernen, dass es sehr wichtig ist, in welcher Kleidung wir schlafen.

Dazu kommt, dass meine Kinder sehr aktiv und schlank sind. Meistens waren ihnen die Hosen, wenn sie in der Länge passten, oben am Bund viel zu weit. Gerade beim Herumtoben und Spielen ist das unpraktisch und hinderlich. Mein Sohn konnte es gar nicht leiden, wenn der Bund durchs Zusammenziehen mit dem überschüssigen Stoff an seiner empfindlichen Haut rieb.

Deshalb begann ich eine slim-fit Hose für Kinder zu entwickeln mit einer Bundlösung, die gut sitzt, ohne einzuengen und runterzurutschen. Schlussendlich ist mir das gelungen und so sind pajama-day Hosen mittlerweile mustergeschützt in der EU.

Da meine Kinder die Hosen nicht mehr ausziehen wollten und am liebsten aus jedem Tag einen Pyjamatag machen wollten, stand auch schnell der Name für meine Marke fest.

Pajama-Day Kollektion für die ganze Familie. (Bild: Sophie Menegaldo)

Wofür stehen die nachhaltigen Pyjamahosen von Pajama-Day und was macht sie so besonders?

Ehrlich, fair und nachhaltig – das ist pajama-day.

Ich beschäftige mich sehr viel mit Nachhaltigkeit und trage, wo immer ich kann, zu einem fairantwortlichen Miteinander von Mensch und Umwelt, in der wir ressourcenschonend und wertschätzend agieren, bei.

Meine Pyjamahosen stehen fürs Heimkommen. Ein Zuhause ist für mich ein Platz, wo ich mich sicher und geborgen fühle und wo ich so sein darf wie ich bin. Beim Anziehen einer pajama-day Hose soll genau dieses Gefühl vermittelt werden.

Deine Pajama-day Hose unterstützt dich gerne dabei, deinen stressigen Alltag hinter dir zu lassen und dein Leben zu entschleunigen.

Das einzige Problem mit pajama-day Hosen ist, dass sie niemand mehr ausziehen will – aber das lässt sich ja leicht lösen.

Warum genau möchte man die nachhaltigen Pyjamahosen “nimma auszieh’n”?

Erst, wenn man eine pajama-day Hose anprobiert, dann versteht man, was einer*einem immer schon gefehlt hat.

Es ist wie Liebe auf den zweiten Blick. Sie scheint eine Hose wie jede andere zu sein. Sobald du aber hineinschlüpfst, spürst du, was wahrer Komfort bedeutet. Der Schnitt, das Material, die hochwertige Verarbeitung ergeben gemeinsam eine so traumhaft bequeme Hose, die man einfach nicht mehr ausziehen möchte.

Deine Pyjamahosen bestehen aus Bio Baumwolle. Wie kam es zu der Wahl dieses Materials und ist das wirklich die nachhaltigste Alternative auf dem Markt?

Aus meiner derzeitigen Sicht: Ja, Bio Baumwolle ist die nachhaltigste Option auf dem Markt.

Ich habe viele verschiedene Materialien probiert und vor allem darauf geachtet:

  • wie nachhaltig die Faser vom Anbau bis zum fertigen Stoff ist,
  • wie sie sich auf der Haut anfühlt,
  • wie sie sich im täglichen Leben bewährt und
  • wie langlebig sie ist.

Da konnte mich Bio-Baumwolle in allen Bereichen überzeugen. Mir ist wichtig, dass es eine pflanzliche Faser ist und dass, sie aus biologischem Anbau kommt.

Es passiert aber auch gerade sehr viel in diesem Bereich und so halte ich meine Augen und Ohren immer offen und ich teste regelmäßig andere Stoffmöglichkeiten auf ihre Haltbarkeit, Belastbarkeit und auch Umweltverträglichkeit.

Nachhaltige Pyjamas aus Bio-Baumwolle für Mann und Frau. (Bild: Sophie Menegaldo)

Auf der Webseite von Pajama-Day heißt es auch, dass die Pyjamahosen CO2-neutral in Österreich hergestellt werden? Worauf achtest du, um weniger CO2 bei der Produktion deiner Loungewear zu verursachen?

Meine Pyjamas werden in Österreich von meinem Partner JMB Fashion Team GmbH in liebevoller Handarbeit hergestellt. Ich habe mich auch deshalb für einen inländischen Betrieb entschieden, weil wir dadurch lange Transportwege vermeiden können. Damit ist es in punkto CO2-Ausstoß aber noch nicht getan.

Wir verursachen CO2-Ausstoß, sobald wir Energie verbrauchen, also die Heizung aufdrehen, heiß duschen, unser Mobiltelefon laden, etc. Deshalb ist es besonders in der Produktion wichtig, die Abläufe zu optimieren und energieeffizient zu gestalten. Der Stromverbrauch der Näherei verursacht natürlich Kohlenstoffdioxidausstoß. Diese CO2-Emissionen werden durch den Kauf von Klimaschutz-Zertifikaten jedes Jahr ausgeglichen.

Auch der Weg meiner Bio-Pyjamahosen zum Konsumenten wird CO2-neutral im Graskarton angetreten.

Der wahre CO2-Ausstoß beginnt aber erst beim Konsumenten. Durch jahrelanges Waschen, Trocknen, Bügeln entsteht viel CO2, auf das wir oft gar nicht denken. Deshalb ist es nicht nur wichtig beim Kauf darauf Wert zu legen, sondern ebenso beim Gebrauch auf die Minimierung seines CO2 Ausstoßes zu achten.

Die Pyjamahosen sind quasi bisher nur für schlanke Menschen geeignet, da sie Slim-Fit geschnitten sind. Woran liegt das und möchtest du künftig, dass alle Körperbilder deine Loungewear tragen können?

Slim-fit ist der Anfang, weil das meine ganz persönliche Herausforderung war, Hosen für meine schlanken Kinder zu finden.   Wir werden sehen, wie sich pajama-day weiterentwickelt und wir werden sukzessiv die Kollektion um Modelle und Größen erweitern.

Im Grunde passen schon jetzt sehr viele Körperformen in unsere pajama-day Hosen. Der Bund, der Schnitt und vor allem das Material sind flexibel genug, um auch etwas Spielraum zu gewähren. Ich habe viele Kunden, die nicht super schlank und groß sind und sich trotzdem sehr wohl in meinen Pyjamahosen fühlen.

Slim fit Pyjamahose für Kinder. (Bild: Sophie Menegaldo)

Wo kann man dich und die nachhaltigen Pyjamahosen von Pajama-Day finden?

Meine Pyjamas verkaufe ich über meine Website www.pajama-day.com, aber auch über andere nachhaltige Verkaufsplattformen.

Wer am Laufenden über mich und pajama-day gehalten werden will, kann auf meinem Blog vorbeischauen, meinen Newsletter abonnieren sowie mir auf Facebook, Instagram und Pinterest folgen.

Ich freue mich auf dich!

Vielen Dank für das spannende Interview liebe Karin!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Pajama-Day stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Upcycling Accessoires sind absolut im Kommen. Lies hier mehr dazu: Vom Fischernetz zum Accessoire: Rette die Meere mit Bracenet

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

Hinterlassen Sie eine Antwort