Giftige Chemikalien, die offen herumstehen, veraltete Maschinen, fehlende Schutzkleidung, das ist Alltag in vielen Gerbereien Südasiens. Wer hier geboren wird, hat kaum eine Chance diesem Schicksal zu entgehen. Für die meisten heißt es entweder gerben oder hungern und das schon in sehr jungem Alter.

Sport ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil im Alltag, denn er schafft einen Ausgleich zu Schule, Uni oder Arbeit. Egal ob im Team oder alleine, Ausdauer- oder Kraftsport, Sport gibt ein Ventil zum Stressabbau, einen Ort oder Moment an dem nichts Anderes zählt als der Sport. Doch die Sportkleidung, die wir dabei tragen, ist meist alles andere als im Einklang mit der Natur.

Dünne Models sind in der Modeindustrie leider immer noch das go to, wenn es darum geht Kleidung zu verkaufen. Dieses Körperbild suggeriert Konsumenten, dass dies die Figur sei, um glücklich zu sein, erfolgreich und anerkannt. Doch die meisten Menschen passen nicht in dieses Körperbild und das ist auch gut so. Schließlich wollen wir auch gar nicht alle gleich aussehen.

Eine Hochzeit soll für das Brautpaar, der schönste Tag im Leben sein, denn schließlich beginnt ab hier ein neuer Abschnitt. Damit am großen Tag auch alles klappt, will so eine Hochzeit gut geplant sein: Location, Essen, Gäste, kirchlich oder standesamtlich oder beides, wie soll die Dekoration aussehen und vor allem was trägt die Braut?

Sneaker sind die Allrounder im Schuhschrank und gute Begleiter für das ganze Jahr. Vor allen Dingen müssen sie bequem sein aber auch gut aussehen, die lässigen Treter für jede Gelegenheit, ob in den Park, für einen Stadtbummel oder um durch die Nacht zu tanzen. Doch wie sieht es eigentlich mit veganen Sneakern aus?

Faire Mode hat ihren Öko-Ruf längst abgestreift. Immer mehr Modelabels produzieren schöne Kleidung unter fairen Bedingungen und mit Rücksicht auf die Umwelt. Dazu rücken diese Themen mehr in den Vordergrund. Doch die Suche nach fairer und günstiger Kleidung gleicht meist der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Wie soll die Zukunft der Bekleidungsindustrie aussehen? Wie können wir mehr Nachhaltigkeit in die Bekleidungsbranche bringen? Diesen und noch weiteren Fragen widmet sich die FEMNET-Konferenz 2018 in Hamburg. Aber was ist eigentlich FEMNET und was genau geschieht auf dieser Konferenz?

Das 2010 gegründete Unternehmen vertreibt unter der Dachmarke „FOND OF“ aktuell sieben Eigenmarken – darunter den ergonomischen Schulrucksack ergobag oder die Lifestylemarke pinqponq. Trotz des schnellen Wachstums hat FOND OF stets seine ökologische und soziale Verantwortung im Blick.

Biounterwäsche muss nicht immer aus langweiligem Feinripp sein. Dass nachhaltige Wäsche auch sexy sein kann, zeigen diese Top-Anbieter. Nichts ist unserer Haut so nah wie Unterwäsche. Egal ob Mann oder Frau, ob große oder kleine Brust, kurvig oder schmal, klassisch oder verspielt – diese Bio-Textilien kann man ohne Sorgen auf der Haut tragen.

Textilien als billige Wegwerfartikel zu betrachten und sich keine Gedanken über Folgen für Umwelt und Mensch zu machen, allen Modetrends hinterhereifern, unbedacht zu viel kaufen – das sind die größten Modesünden, die Konsumenten begehen können. Ein Interview mit Lina Pfeifer von GOTS, Global Organic Textile Standard.