INTERVIEW | Berlins Adresse für den Traum in Weiß am Hochzeitstag, aber auch für umweltfreundlich und lokal produzierte Alltagskleidung

In ihrem Atelier in der Hauptstadt kreiert kisui’s Chefdesignerin Kerstin Karges zusammen mit den Schneiderinnen die handgearbeiteten, nachhaltigen Designs für verschiedene Anlässe. Ganz besonders ins Auge fallen hier die Brautkleid-Kollektionen. Mehr zu den Designs und der Marke erfahren wir im Interview mit Kerstin Karges.

Nachhaltige-Mode.de: Das Berliner Label kisui ist die Anlaufstelle für nachhaltige Brautkleider. Frau Karges, bitte stellen Sie uns die Marke doch einmal kurz vor.

KERSTIN KARGES: Wir stellen Kleider her, die die Braut strahlen lassen, aber darüber hinaus auch Kleider, Röcke, Tops, Pullover, Unterwäsche und Taschen, die über diesen besonderen Tag hinaus den Kleiderschrank bereichern.

Alle Kleidungsstücke werden in Berlin gefertigt! In unserem Atelier arbeiten hervorragende Schneiderinnen mit viel handwerklichem Geschick und Können daran, aus hochwertigsten Materialien die Bekleidungsträume zu fertigen, die wir in unseren drei Kollektionen anbieten.

Wie beziehen Sie Ihr Motto bei kisui – die Liebe – auf die Umwelt?

Wir Menschen sind belebte Materie. Wir sind nicht nur Teil der Umwelt, wir bestehen auch aus ihr.

Liebe zur Umwelt ermöglicht uns erst, solche besonderen Gefühle wie tiefe Zuneigung und Liebe, die auch in einer Ehe nötig sind, zu erleben.

Welche Materialien verwenden Sie für Ihre kisui Brautkleider?

Alle Stoffe und Zutaten für kisui Kleider kaufen wir ausschließlich von europäischen Firmen. Hierbei spielt Nachhaltigkeit und der Fairtrade-Aspekt eine wichtige Rolle. Die Materialien sind dabei sehr unterschiedlich von Seide zu Viskose, Baumwolle, Holz, Glas, Wolle etc.. Wir arbeiten z.B. mit Öko-Spitzen, Stoffen aus recycelten PET-Flaschen und veganer Wolle.

Wie äußert sich Nachhaltigkeit in der Seidenweberei?

Die Seiden-Gewinnung ist ein sehr sensitiver Prozess, der schon seit Jahrtausenden in Naturschonenden Kreisläufen abläuft. Seidenraupen sind extrem anfällig für Umwelteinflüsse, zum Beispiel kann schon der Rauch einer Zigarette die Raupen so negativ beeinflussen, dass der gesponnene Faden unbrauchbar wird.

Wir arbeiten mit einem sehr angesehenen Seidenproduzenten aus Italien zusammen, der sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt hat, sowohl was die Produktion, als auch die Färberei betrifft. Er hat uns vollstes Vertrauen.

Stichwort Body-Positivity: Wie berücksichtigen Sie die verschiedensten Körperformen der Bräute bei kisui?

Wir produzieren keine Lagerware, jedes Kleid wird erst auf Bestellung gefertigt. Dadurch können wir auch bei jedem Kleid auf die individuellen Körpermaße eingehen und Ressourcen schonen. Es ist egal, ob Frau 1,50 m oder 2 m groß ist, schwanger, ein DD- oder A-Körbchen hat, oder ob sie eine Größe 30 oder Größe 62 trägt. Mit der fachkundigen Beratung durch unsere Schneiderinnen in unserem Berliner Geschäft bekommt jede Braut ein perfekt sitzendes Kleid für ihre Hochzeit.

Welche Kriterien sollte Ihrer Meinung nach das perfekte Brautkleid erfüllen?

Das Brautkleid ist ein ganz besonders Kleidungsstück! Mit wahrscheinlich keinem Kleidungsstück werden so viele Emotionen verbunden, wie mit diesem. Kein anderes Kleidungsstück wird so häufig fotografiert und kommentiert und auch noch von den Enkeln bewundert werden. Es sollte also etwas ganz Besonderes sein und die Trägerin zum Strahlen bringen.

Auf welche Tipps und Beiträge können sich die Leser*innen des kisui Blogs freuen?

Insbesondere auf unserem Instagram- Account bringen wir immer wieder Stories mit Hintergrundwissen zum Thema Brautmode, z.B. warum ist ein Brautkleid weiß. Wir erklären verschiedene Stoffe, wir zeigen Mindestlöhne und Arbeitsbedingungen in Billiglohnländern auf, denn leider werden immer noch ein Großteil aller Brautkleider für den schönsten Tag im Leben unter widrigen Bedingungen hergestellt usw. Es gibt aber auch Tipps zur Anprobe und Auswahl eines Kleides, was man nach der Hochzeit mit seinem Brautkleid machen kann, z.B. kann man in unserem Atelier sein kisui-Kleid umschneidern lassen, und natürlich viel Inspirierendes und vor allem viele echte und glückliche Bräute!

Sind schon neue Projekte von kisui in Planung?

Zum Sommeranfang sind wir mit unserm Online Shop gestartet, der mit Unterwäsche, Nachtwäsche, Standesamt- und Sommeroutfits unsere Produkt-Palette erweitert. Diese Produkte werden aus Stoffstücken gefertigt, die beim Zuschnitt unserer Brautkleider übrigbleiben und ermöglichen uns nahezu eine Zero-Waste-Produktion. Die Kollektionen für 2021 sind wirklich atemberaubend schön geworden, Ihr dürft gespannt sein. 


Ein Beitrag von: Marlit Kumpf
Bilder: kisui

Lies auch: Natürlich schön – zertifizierte Naturfaserstoffe aus aller Welt

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de, nachhaltige-mode.de

Hinterlassen Sie eine Antwort