Sneaker sind die Allrounder im Schuhschrank und gute Begleiter für das ganze Jahr. Es gibt sie bunt oder einfarbig, groß und klobig oder schmal und dezent. Vor allen Dingen müssen sie bequem sein aber auch gut aussehen, die lässigen Treter für jede Gelegenheit, ob in den Park, für einen Stadtbummel oder um durch die Nacht zu tanzen. Doch wie sieht es eigentlich mit veganen Sneakern aus?

Bei vielen Sneakern steht Leder auf der Materialliste, doch der vegane Trend bringt auch viele Kollektionen mit Kunstleder als Alternative auf den Markt. Dadurch fällt nicht nur die oftmals schlechte Tierhaltung für die Lederherstellung weg, sondern auch die giftigen Chemikalien, die für das Gerben des Leders verwendet werden und oftmals ungefiltert ins Grundwasser gelangen. Bei vielen dieser Modelle wird jedoch Kunstleder aus Kunststoff verwendet, dass auf Basis von Erdöl hergestellt wird und zusätzlich giftige Chemikalien enthalten kann. Deshalb haben einige Schuhlabels natürliche und nachhaltigere Alternativen gesucht und gefunden: Hanf, Kork, Naturkautschuk, Canvas aus Biobaumwolle oder zum Beispiel Ananasleder, aus den Fasern von Ananasblätter. Und an Stellen, an denen nicht auf Kunststoff verzichtet werden kann, werden recycelte PET-Flaschen oder Polyester verwendet.

Veja

Eines der Schuhlabel, dass diese veganen Sneaker herstellt, ist die französische Marke Veja, was auf Deutsch „Schau hin!“ bedeutet. Sie produzieren in Brasilien unter fairen Bedingungen und nutzen für ihre veganen Sneaker Naturkautschuk und Biobaumwolle. Markenzeichen sind der einfache Stil der verschiedenen Modelle, helle Sohlen und ein spitz zulaufendes V auf beiden Seiten. Die unterschiedlichen Modelle kosten zwischen 80 und 165€.

Inkkas

Das Ethno Label Inkkas produziert in Mexiko und verwendet für seine Schuhe Webstoffe aus Peru, nachhaltig produziert und fair entlohnt. Mit bunten Mustern und Farben sind die Sneaker in jedem Fall ein Hingucker. Die verschiedenen Modelle kosten etwa 60 bis 130 Euro. Für jedes verkaufte Paar Schuhe wird übrigens in Kooperation mit Trees for Future ein Baum gepflanzt.

Ethletic

Die Geschichte hinter Ethletic beginnt gar nicht mit einem Schuh, sondern mit einem Fußball, nachhaltig hergestellt aus Naturkautschuk und unter fairen Bedingungen in Pakistan produziert. Ein paar Jahre später stellt man fest: Sneaker, das können wir auch. Und so wurde aus Ethletic ein veganes Sneakerlabel. Die Sneaker sind zu 100 Prozent vegan, bestehen aus zertifizierter Biobaumwolle und Naturkautschuk für die Sohlen und kosten zwischen 70 und 100 Euro.

Flamingos Life

Die spanische Marke Flamingos Life produziert nicht nur fair und mit nachhaltigen Materialien in Spanien. Sie geht auch mit jeder Kollektion auf ein Umweltproblem ein und dagegen vor. So werden durch den Kauf von einem Paar Sneaker zum Beispiel Bäume gepflanzt oder Plastikflaschen recycelt. Schuhe, die überbleiben, gehen als Spende an soziale Einrichtungen. Die Sneaker kosten je nach Modell zwischen 80 und 90 Euro.

Native Shoes

Etwas ausgewöhnlichere Sneaker gibt es bei Native Shoes. Die Schuhe bestehen aus diversen, möglichst emissionsarmen Kunstfasern und sind zu 100 Prozent tierfrei. Der Tragekomfort steht bei den schlichten bis auffällig bunten Schuhen an vorderster Stelle, genauso wie außergewöhnliche Materialien und der Joy of Use. Die Sneaker kosten zwischen 60 und 140 Euro.

Hinterlassen Sie eine Antwort