Mode aus Tencel, Econyl und co. von einem Label, das in allen Bereichen nachhaltig ist

“Zu einem nachhaltigen Lifestyle inspirieren, der Spaß macht und einfach in das tägliche Leben zu integrieren ist.” So beschreibt CEO und Gründer Michael Spitzbarth sein Unternehmen bleed clothing. Was er dafür tut, damit bleed in allen Bereichen nachhaltig agiert und was das besondere an seiner Bademode ist, erklärt er uns nicht nur im Podcast, sondern auch hier im Interview.

Nachhaltige-Mode: Herr Spitzbarth, bitte stellen Sie uns bleed-clothing kurz vor.

MICHAEL SPITZBARTH: Echte Familiensache! Unabhängig von großen Investoren wachsen wir als vegane Bekleidungsmarke seit 2008 und beweisen damit, dass faire, soziale und ökologische Produktion ohne Kompromisse möglich ist. 
Wir haben enormen Spaß daran, nachhaltige Mode mit weiteren, spannenden Materialien zu entwerfen, die nicht nur für den Alltag, sondern auch den Sport einsetzbar sind. Ob Bio-Baumwolle, Leinen, Hanf, TENCEL®, recycelte Kunststoffe oder Kork, wir stellen uns gerne neuen Herausforderungen und finden heraus, was möglich ist.

Woher kommen die Materialien für die bleed Bademode?

 Wir arbeiten mit high performance Textilien aus ECONYL® mit X-tra life Lycra, die extrem widerstandsfähig sind und speziell für den Gebrauch in Salzwasser, Chlor und im prallen Sonnenlicht konzipiert wurden. Neben dem recycling-Gedanken ist uns eben auch die Langlebigkeit der Textilien sehr wichtig! Die Fasern und Stoffe für unsere Bademode kommen aus Italien und die dafür gesammelten Geisternetze aus dem Mittelmeer.

Wie werden die bleed Badehosen, Badeanzüge und Bikinis hergestellt?

 Wir bei bleed bieten bei unserer noch vergleichsweise kleinen Bade- und Surfkollektion nur 2-3 verschiedenen Modelle an. Einen klassischen Neckholder Bikini und einen sehr sportlichen Schnitt, der auch bei sportlicher Betätigung, wie eben Surfen etc. hält, was er verspricht! Zudem haben wir auch noch einen Badeanzug im Programm und eine Boardshort für die Herren!

Der Bikini ist, wie auch der Rest der Kollektion, aus ECONYL® gefertigt, das zum Großteil aus recycelten Fischnetzen besteht. Die Produktion der Teile erfolgt komplett innerhalb der EU in Italien und genäht wird in einer kleinen Manufaktur in Kroatien! Alles echte Handarbeit!

Wie verhält sich das Material der Bademode in verschiedenen Gewässern und was gilt es zu beachten?

Wir achten darauf, sehr UV-stabile Farben schon im Designprozess auszuwählen, zudem muss die Chlor- und Salzwasser Resistenz sehr gut sein. Da in unserem Team viele sehr sportlich unterwegs sind (ich surfe auch selbst regelmäßig!), wird auch ausgiebig getestet! Bis jetzt können wir auf jeden Fall behaupten, dass die von uns konzipierten Teile extrem langlebig sind! 

Wie ist die Idee nachhaltige Bademode in Ihrem Sortiment anzubieten entstanden?

Als wir im Jahr 2016 mit dem Entwicklungsprozess für die bleed Bademode gestartet sind, war der Markt diesbezüglich noch sehr leer, d.h. es mussten Alternativen her! 

Gerade als Surfer und selbst begeisterten Wassersportler hat mich die zunehmende Verschmutzung unserer Meere sehr erschüttert. So geht es bei dem Projekt nicht nur um ein neues Produkt, sondern auch um Aufklärungsarbeit! Selbst aus dem Mittelmeer direkt vor unserer Nase werden täglich Tonnen von Plastikmüll gefischt und wir müssen alle handeln! Vermeidung von Plastikmüll steht natürlich schon ganz am Anfang, aber auch Kreislaufsysteme müssen her, um nicht noch mehr Ressourcen zu verschwenden und dem Müllproblem entgegenzuwirken!

Wie spiegelt sich in Ihrem Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit wider?

Das Thema Nachhaltigkeit ist von Anfang an schon der Grund gewesen, überhaupt ein Unternehmen zu gründen. Mittlerweile zieht sich das Thema durch alle Geschäftsbereiche und alle, die in unserem Team arbeiten, bringen sehr viel Commitment für die gute Sache mit!

vegane und fair bikini

Welche sind Ihren beliebtesten Schwimmhosen bzw. Bikinis und Badeanzüge?

Der Bikini erfreut sich natürlich immer noch größter Beliebtheit, aber auch unsere Badeanzüge holen immer mehr auf!

Wie sieht die Zielgruppe von bleed-clothing aus?

Unsere Zielgruppe sind eigentlich alle Menschen, die sich ernsthaft mit ökologischer Bekleidung und bewusstem Konsum auseinandersetzen.
Die Altersgruppe oder irgendwelche sportlichen Vorlieben spielen hier eher eine untergeordnete Rolle!

Wie sieht für Sie der perfekte Tag am Wasser aus?

Der perfekte Tag am Wasser ist für mich ein Tag am Meer mit guten Wellen zum Surfen, schönem Wetter (sodass man auch perfekt mit unseren bleed ECONYL Shorts ins Wasser gehen kann;)  und natürlich im Idealfall das Ganze noch zusammen mit meiner Familie!


Ein Beitrag von: Marlit Kumpf
Bilder: bleed clothing

Lies auch: Ressourcen schonen mit Taschen aus Naturstoffen

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: nachhaltigemode.de

Hinterlassen Sie eine Antwort