bio seide kleid fair fashion

Showcasing Eco-Fashion – Faire und ökologische Business- und Abendmode

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

INTERVIEW | Das Modelabel „soome“ begann als Business- und Abendmodelabel das fair und aus ökologischen Materialien hier am Standort Deutschland fertigt.

Maßgeschneiderte und nachhaltig in Deutschland produzierte Unikate für die Office- und Abendgarderobe stellt das Mannheimer Label soome im eigenen Showroom aus. Designerin Christiane A. Illius stellt uns die Marke im Interview vor.

Nachhaltige-Mode.de: Im Mannheimer Atelier findet man die Designs aus ökologischen Materialien von soome. Bitte stellen Sie uns die Marke doch einmal kurz vor.

CHRISTIANE A. ILLIUS: soome begann als Business- und Abendmodelabel das fair und aus ökologischen Materialien in bester handwerklichen Verarbeitung seine Designs hier am Standort Deutschland herstellt. Gute Passform Zeitlosigkeit, feminine Eleganz aber auch Lässigkeit sollten unserer Kollektionen ausstrahlen. Schnell kamen wir an den Punkt die Nachfrage nicht mehr kostendeckend mit unserem Anspruch an Nachhaltigkeit und Qualität in Deutschland produzieren zu können und haben daher entschieden ganz in der Tradition von Maßateliers unserer Stücke nur noch individuell anzupassen oder exklusiv anzufertigen. Für uns stand schon immer die Idee im Vordergrund Designprodukten die Wertschätzung zurückzugeben die sie verdienen, entgegen des aktuellen Fast-Fashion-Trends. Dabei zählen für uns Werte, wie der bewusste Einsatz von Materialien und Arbeitsleistung. Wir gründeten den EcoShowroom um auch andere Produkte, die mit ähnlicher Leidenschaft hergestellt werden wie soome-Designs unseren Kunden vorstellen zu können. Inzwischen ist die Idee so groß geworden, dass wir mehr und mehr auch beratend tätig sind um junge Gründer oder Unternehmen, die sich in puncto nachhaltiges Design bzw. Produktion entwickeln wollen mit unserem Wissen und Erfahrungen zu unterstützen.

Welche Stoffe kommen für die soome Kleidung zum Einsatz?

Wir achten sorgfältig darauf, dass wir Stoffe und auch alle sonstigen Materialien soweit das möglich ist aus zertifiziert nachhaltiger Produktion verwenden (z. B. GOTS), die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden, oder auch recycelt wurden (wenn das Sinn macht). Wir unterstützen gerne kleinere Betriebe in Deutschland bzw. Europa. Dafür arbeiten wir schon lange und vertrauensvoll mit immer denselben Lieferanten zusammen.

Welche Message steht hinter Ihrer Kollektion?

Designprodukte ob Mode, Interieur, Schmuck, Geschirr etc. haben und hatten schon immer die Aufgabe, gezielt Botschaften an die richtigen Empfänger zu vermitteln. soome und die Menschen die Designs von uns oder von uns ausgewählt in unserem EcoShowroom kaufen, haben bestimmte Erwartungen an unsere Produkte. Diese sollen sich nicht nur durch die Ästhetik auszeichnen, die für uns zwar an erster Stelle steht, sondern auch durch Qualität, Langlebigkeit, Funktionalität und insbesondere durch Nachhaltigkeit. Ein Design, das nur durch Formschönheit besticht, aber nicht unter dem verantwortungsvollen Einsatz von Ressourcen aller Art gefertigt wurde, ist für soome wertlos und hat seine eigentliche Aufgabe verfehlt.

Wie sorgen Sie für einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck?

Unser Atelier ist mit „grünem“ Strom versorgt, wie achten stark auf kurze Lieferwege, wir reparieren unsere Mode selbst im Atelier, wir versuchen Reste in einer Art No- bzw. Low-Waste Verfahren weiterzuverarbeiten. Unser Verpackungsmaterial ist wiederverwertbar und wir verwenden kein Plastik. Vor allem aber arbeiten wir nicht saisonal d. h. unserer Designs werden nicht nach 3 Monaten zu „Spottpreisen verscherbelt“ um Platz für neuen Konsum zu schaffen. Unserer Kunden sind bewusste Käufer, die sich etwas gönnen an dem sie lange Freude haben.

Was bedeutet Fair Fashion für Sie?

Fair Fashion hat klare Richtlinien, die man überall nachlesen kann. Menschen, die sie herstellen sind selbstbestimmt, haben Grundrechte, können von Ihrer Arbeit leben, tragen keine gesundheitlichen Schäden davon, haben geregelte Arbeitszeiten, keine Kinderarbeit, keine Diskriminierung etc… Da es schwer ist, dies alles nachzuvollziehen sollten wir beim Neukauf unserer Alltagskleidung auf verlässliche Siegel und Zertifikate achten. Wer sagt das sei zu teuer sollte lieber ein paar Teile weniger kaufen, als die Augen vor unmenschlichen Arbeitsbedingungen zu verschließen. Für uns bedeutet es aber im Speziellen auch das ansässige Handwerk und die vor allem die Designleistung wertzuschätzen und auch für diese den Preis zu bezahlen die sie verdient. Individuell gefertigtes Modedesign ist nicht vergleichbar mit Basic-Ware von der Stange.

Wie fair ist es für ein Handy, das in Massenware unter bedenklichen Bedingungen produziert wurde, das man vielleicht nur ein Jahr nutz bis das nächste Modell rauskommt, eben mal über 1000 EUR ausgibt, aber ein Kleidungsstück, das mit Liebe und Hingabe unter Berücksichtigung aller nachhaltiger Faktoren designt und mit ausgesuchten Materialien in Handarbeit individuell hergestellt wurde, wird im Preis verglichen mit Billigware aus Fernost?

frau, kleid, bioseide

Was erwartet Mode-Fans in Ihrem soome Showroom?

Im EcoShowroom treffen sich Menschen mit einer Vision, die Werte so gut sie das können vertreten. Menschen, die den Kunden/in nicht nur als Käufer sehen, sondern als jemand der diese Idee teilt oder sie unterstützt. Individuelle Beratung, Produkte, die wir selbst herstellen oder aussuchen als würden wir sie für uns selbst oder für die aussuchen, die uns am Herzen liegen. Bei uns findet man nichts, das wir nicht selbst schön finden oder ethisch nicht vertreten könnten.

Welche Auswirkungen hatte die Corona-Pandemie auf Ihr Atelier?

Wir mussten die Arbeit im Atelier sehr einschränken, hatten dabei aber auch Zeit uns über die Ausrichtung und die Idee unseres Unternehmens Gedanken zu machen und sind nun auf der Suche nach einem neuen Showroom um mit einer neuen Ausrichtung ins kommende Jahr zu gehen. Die Gewissheit die richtigen Werte zu vertreten auch, wenn sie von vielen als zu idealistisch und nicht genügend wachstumsorientiert angesehen werden hat sich in uns aber noch mehr bestätigt.

Team, #whomademyclothes, faire mode

In hoffentlich nicht allzu ferner, pandemiefreier Zukunft: Was steht als nächstes an bei soome?

Wir werden hoffentlich bald einen neuen Standort finden in dem wir mit all unseren Freunden und denjenigen die unsere Idee von nachhaltige Design teilen und sie unterstützen eine große Party feiern, bei der jeder nach Herzenslust Designs ansehen und anprobieren kann, die Geschichte dahinter erfragen kann um dann vielleicht ein neues Lieblingsstück mit nach Hause zunehmen.
Wir freuen uns auch immer mehr auf die Begegnung mit Menschen, die mehr über nachhaltiges Design erfahren wollen und bauen unsere beratende Tätigkeit aus, weil wir es wichtig finden, dass nachhaltiges Design in allen Designbranchen vom Nischendasein zum „Mainstream“ werden sollte.

Ein Beitrag von: Marlit Kumpf
Bilder: soome

Lies auch: Lingerie en français – nachhaltige Dessous im Vintage-Style

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: nachhaltigemode.de

Hinterlassen Sie eine Antwort